Letterpress – Workshop

Lucha Libre – a Mordsgaudi

Zu unseren Letterpress – Workshops entwirft ein Teilnehmer eine zweifarbige Postkarte, die gemeinsam am Heidelberger Tiegel verwirklicht wird. Der mexikanische Grafiker Jorge Salazar, der inzwischen in München lebt und arbeitet, hat ein Motiv aus seiner Heimat mitgebracht: Lucha Libre, nicht „American“, sondern „Mexican“ Wrestling, eine martialische Gaudi für Jung und Alt mit starker Betonung von Artistik und spektakulären „Flugkünsten“.

nyloprint fuer Letterpress werkstatt hoeflich muenchen
letterpress postkarte

Jorges Bildmotiv stammt aus einer lebendigen Buchdruck – Tradition. Bis heute gibt es in Mexiko Druckereien, die die Veranstaltungsplakate nicht im Offsetdruck, sondern im Buchdruck produzieren, komponiert aus handgeschnitzten Klischees ***  – Holzlettern, Illustrationen, Bildmotiven – , die je nach Anforderung neu kombiniert und ein – bis mehrfarbig gedruckt werden, teilweise auch im Irisdruck. Es gibt hierzu eine wunderbare Dokumentation in Spanisch (kein Problem, die Bilder sprechen für sich), die sehr anschaulich in diese Welt einführt. Jorge erzählte, dass es durchaus vorkommt, dass ein Drucker den Veranstalter auffordert, den Künstlernamen des Luchador (Kämpfer) zu ändern, weil zuwenig Holzbuchstaben vorhanden sind. Was dann auch geschieht.

*** Apropos „handgeschnitzte Klischees“: Für uns unsere Offene Werkstatt spukt der Gedanke in unseren Köpfen,  eine Fräse zu kaufen. Dann brauchen wir nicht zu schnitzen, wenn wir uns unsere eigenen Setzkästen aus Alphabeten, Symbolen und Illustrationen zusammenstellen.

Lucha Libre – a Mordsgaudi2016-10-16T00:22:41+02:00

… to something different

Weihnachtskarte Paul Grabowski Letterpress werkstatt Hoeflich 2

Paul Grabowski ist der Illustrator und Grafiker, der diese Weihnachtskarte – ja, es ist eine Weihnachtskarte – seinen Freunden und Kunden auf den Gabentisch legt. Diese Karte wurde in unserer Offenen Werkstatt als Letterpress an der FAG -Andruckpresse (Bild) gedruckt, da diese Maschine auch grössere Farbflächen homogen wiedergibt. Sehr schön erkennt man in den Grossaufnahmen die besondere Wirkung der Rasterpunkte, die nur noch „blind“ drucken, da sie wegen ihrer zu geringen Grösse nicht mehr eingefärbt werden konnten.

Weihnachtskarte Paul Grabowski Letterpress werkstatt Hoeflich 1
Weihnachtskarte Paul Grabowski Letterpress werkstatt Hoeflich 3
Letterpess Werkstatt Hoeflich Muenchen
… to something different2016-10-16T00:22:47+02:00

Ein Plan ist gut, aber besser ist …

Selbstverständlich laufen unsere Letterpresskurse nach einem Plan ab – wir wünschen uns, dass  jeder Teilnehmer nach zwei Tagen in der Lage ist, selbständig in dieser Technik zu drucken – sei es in unserer Offenen Werkstatt für Druck und Papier an einer eigenen Maschine oder wo auch immer. Bisher jedoch ist kein einziger Kurs ohne Umwege, Abweichungen und Überraschungen ausgekommen. Mal ist es das Mischen einer Pantonefarbe, das unerwartet heikel ist, ein anderes Mal erweist sich das Papier als widerspänstig, dann wieder zeigt ein Druckmotiv seine besonderen Herausforderungen erst beim Druck. Schwierigkeiten, die uns gar nicht so unwillkommen sind, denn sie verlangen, dass man sich gemeinsam und in praktischer Weise in die Details der Technik vertieft, um eine Lösung zu finden. Dabei lernt man schnell und viel.

Letterpress auf Furnier Holz und Pergamentpapier

Und eine ganz andere Art von willkommener Planabweichung gibt es immer wieder:  Fragen der Teilnehmer, auf die man selbst nicht gekommen wäre, so zum Beispiel „Letterpress auf Holz, geht das? Und auf Transparentpapier?“ Nun, wir wissen auch nicht alles? Probieren wir es also gemeinsam aus …

werkstatt hoeflich Muenchen Letterpress auf Cellophan und Holz
Ein Plan ist gut, aber besser ist …2016-10-16T00:22:53+02:00
Nach oben