Extras & Totschickes

Farbschnitt auf Schwarz

Heller Farbschnitt auf durchgefärbtem dunklen Material? Solche Anfragen lehnt man eigentlich ab, man ahnt schon Verdruss. Wie soll die transparente Farbe  decken?  … aber in einer stillen Stunde am Wochenende will man es dann doch wissen, und siehe da: Farbschnitt an schwarzer Kante. Es sieht klasse aus, als strahle es seitlich aus dem Karton.

Farbschnitt hell auf dunkel werkstatt höflich muenchen 1
Farbschnitt werkstatt höflich 2
Farbschnitt werkstatt höflich 2
Farbschnitt auf Schwarz2016-10-16T00:22:39+02:00

Mit Büttenrand bitte!

Drucksachen Buettenschitt Werkstatt Höflich München 4
Drucksachen Buettenschitt Werkstatt Höflich München 1
Buchdruck Buettenschnitt Werkstatt Höflich München 3
Buchdruck Buettenschnitt Werkstatt Höflich München 2

Büttenschnitt, das mochte man in den 30 – 50er Jahren des letzten Jahrhunderts, auf Flohmärkten oder in alten Fotoalben stolpert man  gelegentlich noch über solche alten Schätzchen. Mit dieser Technik sollte die edle Optik der faserigen Ränder handgeschöpften Büttenpapiers mit Hilfe unregelmässig gewellter Schneidewerkzeuge imitiert werden. Zweifelllos ist das nicht gelungen, die Karten wirken etwas gewollt und zickig, und dennoch hat diese Optik ihren ganz eigenen Reiz. Könnte für die eine oder andere grafische Anwendung auch heute wieder interessant sein. In unserer Offenen Werkstatt steht  ein entsprechendes Handschneidegerät bis ca. DIN A 5 zur Verfügung, für grosse Auflagen gibt es spezielle Schneideklingen, mit denen wir im Buchdruck die Büttenränder am Heidelberger Tiegel stanzen.

Mit Büttenrand bitte!2016-10-16T00:22:46+02:00

Farbschnitt an Papier

Briefbogen mit Farbschnitt von Werkstatt Hoeflich Muenchen
Briefbogen mit Farbschnitt

Man meint, dass ein Farbschnitt umso besser wirke, je dicker das Material ist. Im Prinzip richtig – vor allem für Farbschnitte mit zarteren Tönen braucht man etwas mehr Fläche, damit die Farbe ihre Wirkung entfalten kann, und bei kräftigen Farben darf man sich bei stärkeren Volumen auf einem Farbschock gefasst machen. Was jedoch nicht heisst, dass  es mit dünneren Materialien nicht auch wunderbar funktioniert, bis hinunter zur Dicke von Papieren. Im Einzelbogen wirkt der Schnitt subtil,  sozusagen „auf den zweiten Blick“  nimmt man  wahr, dass da irgendetwas anders ist, und im Stapel kommt die Technik wie gewohnt ausgezeichnet zur Geltung.

Briefpapier und Farbschnitt werkstatt Hoeflich Muenchen
Farbschnitt an Papier2016-10-16T00:22:49+02:00

Man kann einen Sinn dafür entwickeln

Zugegeben,  eine besondere Sympathie für das „Materialhafte“ an einer Drucksache wollen wir nicht leugnen. Etwas unmittelbar  be“greifen“ finden wir wichtig, vielleicht rührt unsere Vorliebe daher. Es gefällt uns, dass wir einen guten Teil unserer Arbeitswoche mit der Herstellung von Produkten  verbringen, bei denen das „Anfassbare“ eine  Rolle spielt. Zum Beispiel das hier,  Postkarten aus dem Hause Bizarr:

mit textil kaschietre Postkarte fuer bizarr verlag muenchen
Textile Postkarte von Werkstatt Hoeflich fuer Bizarr Verlag Muenchen

Die textile Oberfläche ist rau, man fühlt die regelmässig gewebte Struktur des Tuchs. Das Material, auf den das Gewebe geklebt wurde, ist  jedoch anders, 300 g matt gestrichener Karton, die Finger gleiten fast widerstandslos über die geglättete Oberfläche. Rückseite Offsetdruck, will heissen: Farbauftrag hauchdünn, er ist nur spürbar, wenn man seine Aufmerksamkeit darauf richtet. Unvermeidlich sind die groben Restfäden, die beim Ausschneiden der Karten aus dem Grossbogen an den Rändern stehenbleiben. Da das Tuch aus eher starrem denn geschmeidigen Garn gewebt ist, haben die abstehenden Fadenreste etwas Widerborstiges. Diese Drucksache ist nicht „glatt“  – tatsächliche Menschen haben  Material in die Hand genommen und etwas daraus geschaffen. (From me to you, sozusagen). Man kann einen Sinn dafür entwickeln.

Man kann einen Sinn dafür entwickeln2016-10-16T00:22:49+02:00

Ein Plan ist gut, aber besser ist …

Selbstverständlich laufen unsere Letterpresskurse nach einem Plan ab – wir wünschen uns, dass  jeder Teilnehmer nach zwei Tagen in der Lage ist, selbständig in dieser Technik zu drucken – sei es in unserer Offenen Werkstatt für Druck und Papier an einer eigenen Maschine oder wo auch immer. Bisher jedoch ist kein einziger Kurs ohne Umwege, Abweichungen und Überraschungen ausgekommen. Mal ist es das Mischen einer Pantonefarbe, das unerwartet heikel ist, ein anderes Mal erweist sich das Papier als widerspänstig, dann wieder zeigt ein Druckmotiv seine besonderen Herausforderungen erst beim Druck. Schwierigkeiten, die uns gar nicht so unwillkommen sind, denn sie verlangen, dass man sich gemeinsam und in praktischer Weise in die Details der Technik vertieft, um eine Lösung zu finden. Dabei lernt man schnell und viel.

Letterpress auf Furnier Holz und Pergamentpapier

Und eine ganz andere Art von willkommener Planabweichung gibt es immer wieder:  Fragen der Teilnehmer, auf die man selbst nicht gekommen wäre, so zum Beispiel „Letterpress auf Holz, geht das? Und auf Transparentpapier?“ Nun, wir wissen auch nicht alles? Probieren wir es also gemeinsam aus …

werkstatt hoeflich Muenchen Letterpress auf Cellophan und Holz
Ein Plan ist gut, aber besser ist …2016-10-16T00:22:53+02:00

Ein Objekt

Heissfoliengepraegter Button

Ein kleiner, kreisrunder Button, von dem wir keinen blassen Schimmer haben, wozu er dient, wunderschön jedoch und gut in der Hand liegend. Entworfen von Olivia Schuff, Heissfolie auf einen offenen Naturkarton, anschliessend auf 1 mm Stärke aufkaschiert und ausgestanzt.

Button mit Heissfolienprägung von Werkstatt hoeflich
Ein Objekt2016-10-16T00:22:53+02:00

Eigentlich müssen …

Blauer Farbschnitt

Wir hatten ihm abgeraten, aber unser Kunde Alex König  wollte nach wie vor und unbedingt: Eigentlich müssen bei einer Laserstanzung freistehende Elemente mit kleinen Stegen gesichert werden. Ansonsten knicken sie ab und machen das filigrane Objekt zunichte. Der vorliegende Entwurf schreit geradezu nach zwei Stegen von rechts und links, die den oberen Punkt im „A“ festhalten, was allerdings die Wirkung des ausgestanzten Buchstaben beeinträchtigt hätte. Schliesslich einigten wir uns auf die Verstärkung des Stegs zwischen den beiden Punkten und einen möglichst dicken Karton, 430 g, in den meisten Offsetmaschinen nicht mehr zu verarbeiten, bei uns grenzwertig, gerade noch machbar. Nun stehen zwei Punkte ungesichert in einer offenen Fläche, und es funktioniert. Und dann der Farbschnitt …

Eigentlich müssen …2016-10-16T00:22:55+02:00

It’s Christmas

Die Internetagentur zeros and ones pflegt eine schöne Weihnachts – Sitte: Zum Fest gibt’s was Selbstgebasteltes, „mal ist das Geschenk lustig, mal eher besinnlich, mal etwas zum Anfassen, mal eine App. Immer ist es selbstgemacht.“

zeros & ones weihnachten 1
zeros & ones weihnachten 2
zeros & ones weihnachten 3
zeros & ones weihnachten 4
zeros & ones weihnachten 5
zeros & ones weihnachten 6
zeros & ones weihnachten 7
stanzen praegen papierveredlung muenchen

Ein Schmuck für den Weihnachtsbaum war es 2014, ein kleiner Vogel, an dessen Entstehen viele Hände mitwirkten. In Kooperation mit Münchener Grundschulen gestalteten Schüler im Kunstunterricht Flügel und Schwanz, Zeros – Mitarbeiter falteten die Papiere, fummelten die gefalzten Teile durch die schmalen Schlitze der Stanzrohlinge und fädelten ein Band zum Aufhängen ein, während wir für die Ausstanzung der Vogelkörper zuständig waren. Der kreative Impuls und das Ergebnis des Prozesses kam bei den Grundschulen so gut an, dass das Projekt unabhängig von Weihnachten in 2015 fortgeführt wird.

It’s Christmas2016-10-16T00:22:55+02:00

Himmel, Arsch & Zwirn

Das ist Werbung für Lederhosen, kaum zu glauben. Ein Büchlein mit aufrührerischen Texten und ein Bierdeckel, beides als Hangtag gedacht,  sind nicht gerade naheliegend, um ein traditionelles Textil  anzupreisen. Aber wenn man auf der Website von Himmel, Arsch & Zwirn die „wunderbare Welt der Widerspenstigen“ betritt, versteht man das einmalige Konzept. Entworfen hat das Ganze die Agentur It’s great. Das Heft hat einen Letterpress – Umschlag aus braunem Packkarton, der Inhalt im Offset gedruckt, auf traditionelles Werkdruckpapier. Der zweifarbige Bierdeckel auf einem 1 mm starken Karton, ebenfalls im Letterpress.

werkstatt höflich it's great thomas gorger
werkstatt höflich it's great thomas gorger
Himmel, Arsch & Zwirn2016-10-16T00:22:56+02:00
Nach oben